Ehrenamtspreisträger 2016 – Rolf Baumgarten

Unser zu Ehrender aus Eicherscheid heißt Rolf Baumgarten. Er trat als 10-jähriger im März des Jahres 1968 gleich in zwei Eicherscheider Vereine ein:

Zum einen in den Musikverein Eifelklänge Eicherscheid und zum anderen in den Sportverein Germania Eicherscheid. Beiden Vereinen ist er nach wie vor treu. Seine Fussballschuhe hängte er im Jahre 1986 an den Nagel; bei den Eifelklängen ist er bis heute aktiv auf dem Flügelhorn dabei.

Im Jahre 1968 ahnte wohl noch niemand, welch ein Gewinn für die Eicher­scheider Vereine und das ganze Dorf ins Vereinsgeschehen aufgenommen worden ist.

1976 übernahm er als 18-jähriger zusammen mit Dietmar Breidenich 2 Jahre lang die Trainerverantwortung für die D-Jugend-Mannschaft der Germania. Von 1980-1982 war er Jugendleiter des SV Germania Eicherscheid.

Von 1998 bis heute ist er Kassenwart der Tenne GbR in Eicherscheid. Hier kümmert er sich bei jeder, und ich sage nochmals bei jeder Veranstaltung ums Wechselgeld. Darüber hinaus schreibt er im Auftrage der TENNE die beliebten Rechnungen für stattgefundene Privat-Veranstaltungen.

Seit dem Frühjahr 2009 ist Rolf auch als Lektor für die Pfarre St. Lucia Eicherscheid  ehrenamtlich tätig, was zur Folge hatte, dass er im gleichen Jahr, nämlich im November 2009, in den Kirchenvorstand von St. Lucia gewählt wurde. Diese Verantwortungen hat er auch heute noch inne.

Nun möchte ich zu den verschiedenen Aufgaben kommen, die er mit ganzem Herzblut in seinem Verein, dem Musikverein Eifelklänge Eicherscheid, ausgeführt hat. Hier war er bzw.ist er

  • von 1974 – 1980 Notenwart
  • von 1977 – 1992, 1998 – 2001 und von 2007 bis heute 2. Dirigent. Dies sind in Summe 27 Jahre!
  • von 1995 – 1998 war er 1. Dirigent
  • von 1986 – 2007 war er 21 Jahre lang 1. Vorsitzender seines Vereins

Wenn sie jetzt, wie ich, den Überblick verloren haben über die Anzahl der Jahre, in denen Rolf ehrenamtlich tätig war, kann ich nur sagen, ein Taschenrechner hilft. In Summe hat Rolf 92 Jahre irgendein Ehrenamt innegehabt bzw. hat es noch inne. Theoretisch, da er mit 16 Jahren begonnen hat, ist er somit jetzt 108 Jahre alt. Dafür hat er sich doch super gehalten.

Und da er so ein hilfsbereiter Kerl ist, hat er auch noch Zeit gefunden, meine Schwester Maria zu heiraten, mit der er 3 Kinder, eine Tochter und zwei Söhne, in die Welt gesetzt hat.

Aus meiner Sicht ist noch hervorzuheben, dass Rolf gemeinsam mit dem Ehrenvorsitzenden des TPK Eicherscheid, Herrn Günter Offermann, bewirkt hat, dass die beiden Musiktreibenden Vereine Eicherscheids nach vielen Jahren gegenseitiger Missachtung  mehr und mehr aufeinander zugegangen sind und heute ein harmonisches Verhältnis zueinander haben. Dies war sicherlich auch mit einer der Grundsteine, die es überhaupt ermöglicht haben,  die TENNE in Eicherscheid bauen zu können.

Als ehem. Vorsitzender des Trommler- und Pfeiferkorps Eicherscheid durfte auch ich mit ihm zusammenarbeiten. Dort habe ich ihn genauso erlebt, wie er auch als Privatperson ist: Sehr besonnen und überlegt in seinen (öffentlichen) Äußerungen und darauf bedacht, aufkommende Zwietracht zu verhindern bzw. diese Wogen wieder zu glätten.

Rolf, von Herzen den allerherzlichsten Glückwunsch aller Eicherscheider und von mir natürlich!

Danke für deine Arbeit.

Christof Huppertz

Autor des Beitrags:

Veröffentlicht am:

Kategorie:

Ehrungen
Menü