Zwei Ortsvorsteher mit Prinzessin

Ohne Ratsbeschluss und im Rahmen einer Ad-Hoc-Aktion wurde in dieser Woche in Eicherscheid ein Straßenname geändert. An der „ungesetzlichen“ Umwidmung beteiligt waren paradoxerweise Ortsvorsteher Günter Scheidt und sein Kollege Stefan Haas aus Simmera Foto: Karl-Heinz Hoffmann

Eifel. Ohne Ratsbeschluss und im Rahmen einer Ad-Hoc-Aktion wurde in dieser Woche in Eicherscheid ein Straßenname geändert. An der „ungesetzlichen“ Umwidmung beteiligt waren paradoxerweise Ortsvorsteher Günter Scheidt und sein Kollege Stefan Haas aus Simmerath, die jedoch keinerlei schlechtes Gewissen hatten.

Das war auch nicht von Nöten, da die beiden Ortsvorsteher ein Gebot von Anne Schmidt, der Kinderprinzessin der Simmerather Karnevalsgesellschaft Sonnenfunken erfüllten, die in der Straße Zum Belgenbach wohnt.

Anne I. hatte die beiden Ortsvorsteher aufgefordert, „ihre“ Straße mit dem Schild „Kinderprinzenallee“ zu schmücken, was Haas (l.) und Scheidt (r.) dann zusammen mit Prinzessinnenführerin Tina Gerard (2. v. li.) dann wunschgemäß umsetzten.

Einen Hinweis gab Stefan Haas, auch Chef der Simmerather Sonnenfunken, der Prinzessin zum Schluss auch noch augenzwinkernd: „Und denk´ bitte dran, das Schild muss jeden Morgen geputzt werden“.

Autor des Beitrags:

Veröffentlicht am:

Menü